Naturheilkunde

Kurz und bündig

Die Naturheilkunde ist die älteste Medizin.

Aus ihr entstand die heute etablierte Schulmedizin. Viele Krankheiten und Beschwerden können durch die gegenwärtige medizinische Wissenschaft erfolgreich behandelt werden. Vor allem die Chirurgie und Notfallmedizin wäre in diesem Jahrzehnt kaum mehr weg zu denken.


Und doch gibt es viele Beschwerdebilder, die auch durch zahlreiche pharmakologische Therapieansätze keine Linderung verschaffen.


Die Menschheit erleidet immer mehr chronische Erkrankungen und diese schränken deren Alltag ein, wobei die Schulmedizin an Ihre Grenzen stößt und symptomatisch behandelt werden.


Wieso ist dies so?


Aus naturheilkundlicher Sichtweise werden viele Beschwerden durch Medikation immer wieder unterdrückt, bis irgendwann eine andere schwerwiegendere Erkrankung hervortritt. Schmerzen, Entzündungen, Schwellungen sind immer Warnungen an uns, dass in unserem Körper etwas falsch läuft. Es sind Schutzreaktionen.


Doch die heutige Mehrheit der Menschen hören leider nicht mehr auf innere Zeichen.


Wir sind mit dem Wandel des Lebens, der sehr hektisch geworden ist, so sehr beschäftigt, dass wir es aus den Augen verloren haben, unserem Körper, unserer Seele und unserem Geist Sorge zu halten.


Die Naturheilkunde befasst sich mit dem Menschen als Ganzes.


Damit ist gemeint, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit schaffen und immer in einer Wechselbeziehung stehen.


Die Frage stellt sich immer:


  • Wieso macht dieser Mensch genau die Symptome zu dem Zeitpunkt?
  • Was steckt dahinter?


Durch alternative Diagnostikverfahren geht die Naturheilkunde diesen Problemen auf den Grund und verschafft durch pflanzliche, orthomolekulare, homöopathische Substanzen und viele weiteren Verfahren eine Linderung und das wichtigste es wird versucht die Ursachen zu beheben.

 Visp: Termin buchen

 Zermatt: Termin BUCHEN

© Copyright by Praxis für Naturheilkunde, Jessica Schwab All Rights Reserved